Dänischer Heerbann

 

Dänischer Heerbann

 

Der Dänische Heerbann besteht aus den Soldaten, die Dänemark nach der Eroberung Gotlands und der blutigen Schlacht von Visby 1361 auf Gotland zurückgelassen hat, um die Insel unter ihrem Hauptmann Sven Sture zu verwalten. Der Dänische Heerbann vereint all jene, die einst Dänemark die Treue geschworen haben, um in Lohn und Brot als Soldaten zu dienen. Er besteht aus altgedienten Veteranen und jungen gotländischen Soldaten, die es gewohnt sind, in einer hierarchischen Struktur gemeinsam zu leben, zu arbeiten und zu kämpfen. Ihre Sitten sind rau, ihre Mägen und Mäuler sind groß, aber sie wissen ein Schwert zu führen und eine Schlacht zu schlagen. Skandinavien, speziell Gotland, ist ihre Heimat und sie sind bereit, diese wieder zu erobern, sobald sich eine Chance ergibt – getreu ihrem Motto „Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke.“ (dän. „Gottes Hilfe, des Volkes Liebe, Dänemarks Stärke“).