Prävention

HomePrävention

Senta Meinecke

Bundesbeauftragte für Prävention

Jan Schiller

Bundesbeauftragter für Prävention

Prävention in der CPD

Uns ist bewusst, dass unsere Gruppen nicht immun sind gegen Machtmissbrauch und sexualisierte Gewalt. Wir möchten unseren Bund möglichst sicher machen und den Handlungsspielraum für Täter und Täterinnen minimieren.

Die CPD schafft eine einzigartige Gemeinschaft, die auf Vertrauen basierend die freie Entwicklung jedes einzelnen Mitglieds fördern soll. Dazu steht in unserer Bundesordnung unter „Unser Weg“:

„Wir wollen einander vor Gefahren schützen und vor Schaden bewahren. Dabei gehen wir aktiv gegen sexistisches, diskriminierendes und gewalttätiges Verhalten vor. Wir respektieren diese persönlichen Grenzen und schreiten bei Übertritten ein.“
Author

Unser Augenmerk richtet sich im Besonderen auf die sich uns anvertrauenden und uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Deshalb entscheiden wir uns im Zweifel für den Schutz und die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen, für den Schutz unseres Bundes.

Was wir für den Schutz der Kinder und Jugendlichen tun?

Wir bekennen uns zu einem respektvollen gegenseitigen Umgang. Bei allen unseren Treffen und Veranstaltungen, Fahrten und Lagern gelten unser Selbstverständnis zur Prävention sexualisierter Gewalt und unsere Verhaltensgrundsätze für ein gewaltfreies Miteinander. Wir achten die Kinder- und Jugendrechte. Wir sind aufmerksam und ansprechbar für die Sorgen und Nöte des/der anderen. Wir treten dafür ein, Fehlverhalten klar zu benennen und notwendige Konsequenzen daraus zu ziehen.

Die Basisschulung „Prävention von sexualisierter Gewalt“ ist verpflichtend für alle Verantwortungsträger*innen bei uns im Bund. Als inhaltliche Grundlage in der Präventionsarbeit verwenden wir unsere Handreichung „Schutz vor sexualisierter Gewalt“.

Unsere Bundesbeauftragten für Prävention sind Ansprechpartner und Berater*innen rund um das Thema.
Unterstützt werden sie vom Präventionsrat, mit dem sie gemeinsam stets an einem hohen Qualitätsstandard arbeiten.

Professionelle externe Informationen, Hilfe und Beratung gibt es unter anderem bei